• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Kumpelverein startet gegen VfL

Fußball FC Erzgebirge Aue hofft am Samstag auf eine große Kulisse

Der Kumpelverein startet am Samstag mit einem Heimspiel gegen den VfL Osnabrück in die neue Saison. Damit kommt es am 1. Spieltag der 3. Fußball-Liga zur Begegnung Lila-Weiß gegen Lila-Weiß. "Das Umfeld ist selbst gespannt, die neue Mannschaft im ersten Spiel zu sehen", sagt Sportdirektor Steffen Ziffert. Er spüre, dass alle sehen wollen, wie weit die Mannschaft schon ist und inwieweit sie sich in den vergangenen vier Wochen schon gefunden hat. Auch Cheftrainer Pavel Dotchev ist nach der langen Vorbereitungszeit gespannt: "Wir freuen uns auf das Spiel. Es ist eine tolle Sache, dass wir zuhause spielen." Allerdings weiß Dotchev auch, dass die Begegnung gegen den VfL ein schweres Spiel wird: "Wir haben so hart gearbeitet und jetzt dürfen wir endlich loslegen." Sein Team sei fit und motiviert. "Zuhaue zu spielen ist etwas besonders. Wir werden alles rausholen, um das Spiel zu gewinnen", so der Cheftrainer: "Es ist ein hartes Stück Arbeit, aber es ist auch zu schaffen." Natürlich wollte der FC Erzgebirge Aue nichts dem Zufall überlassen. Daher hat Steffen Ziffert den VfL bei einem Testspiel beobachtet. "Uns erwartet ein robuster und sehr laufstarker Gegner", weiß Dotchev.

In einer neuen Rolle findet sich auch Martin Männel wieder. Der Torwart der Veilchen wurde zum Kapitän berufen: "Ich freu mich ganz besonders auf dieses Spiel, denn es ist nach dem Negativerlebnis nach dem Abstieg das erste Pflichtspiel, das erste Punktspiel", so Männel. Die Vorbereitung sei knüppelhart gewesen. Osnabrück sei ein sehr guter Gegner, der sehr gefestigt sei und sich über die letzten Jahre immer mehr gebessert habe. Anpfiff zum Spiel FC Erzgebirge Aue gegen den VfL Osnabrück ist am Samstag 14 Uhr im Sparkassen-Erzgebirgsstadion. Die Veilchen hoffen auf eine große Kulisse zum Punktspielauftakt.



Prospekte