• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kundgebung und Gottesdienst in Aue: Polizei zieht Bilanz

Sicherheit 220 Einsatzkräfte involviert

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Die Polizeidirektion Chemnitz führte am Samstag mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei einen Polizeieinsatz zur Gewährung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung anlässlich einer Versammlung in Aue durch. Ab 17 Uhr fand in der St. Nikolaikirche ein Friedensgebet statt. An diesem nahmen rund 500 Personen teil.

 

Bis 18 Uhr versammelten sich die Teilnehmer der Versammlung unter dem Motto "Heimat bewahren - Überfremdung und deren Auswirkung verhindern" auf dem Altmarkt. Die stationäre Kundgebung begann gegen 18.05 Uhr. Nach Beendigung der Versammlung gegen 18.55 Uhr verließen die Teilnehmer zügig den Versammlungsort. Nach Einschätzung der Versammlungsbehörde nahmen rund 2.200 Personen an der Kundgebung teil.

 

Es blieb friedlich. Insgesamt waren rund 220 Einsatzkräfte in die Maßnahmen involviert.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!