Kurort plant Festhöhepunkte für das ganze Jahr

Kurbetrieb Bad Schlema bereitet Jubiläum "100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal" vor

kurort-plant-festhoehepunkte-fuer-das-ganze-jahr
Jens Müller will Bad Schlema als das präsentieren, was es ist: ein junger Kurort. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Bad Schlema ist ein junger Kurort, sagt Bürgermeister Jen Müller. Und so wolle man sich auch zeigen, auch im Rahmen des Jubiläums "100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal", das 2018 ansteht. Müller sagt, man wolle dem Jubiläum einen würdigen Rahmen geben.

Allerdings wolle man kein Fest-Wochenende mit Jahrmarkt und Festumzug gestalten, wie das üblich sei bei Ortsjubiläen. "Vielmehr wollen wir das gesamte Jahr als Jubiläumsjahr sehen und verschiedene Festhöhepunkte organisieren", so Müller.

Einer davon ist zu Pfingsten geplant. Dort wird es eine große Jubiläumsshow im Kurpark geben bei der sich das gesamte Areal in eine bewegte Bühne verwandelt. Angedacht ist auch eine große Oldtimerfahrt, die man gemeinsam mit dem ADAC Sachsen und dem 1. Auer MSC gestaltet.

Mit diesem Event will man an das ADAC-Oldtimertreffen von 1932 im Radiumbad Oberschlema erinnern. Wie Jens Müller verraten hat, soll zum Treffen hochkarätige Oldtimer rollen, die zu dieser Zeit gefahren sind und die auch im Stil der damaligen Zeit geschmückt werden. Auf der Kurparkstraße soll ein Geschicklichkeits-Parcours aufgebaut werden.

Das ganze Jahr über wird das Jubiläum präsent sein. So sind Vortragsreihen geplant zum Thema Radon und Balneologie. Auch Ausstellungen laufen unter anderem mit historischen Postkarten von allen Pensionen, die es im Ort einst gab und es werden erstmalig Originalentwürfe für die geplanten Erweiterungen des Kurmittelhauses in den 50er Jahren gezeigt, die nie realisiert worden sind.