laternen sollen im dunkeln funkeln

Lößnitz. Mit interessanten Begebenheiten aus der Geschichte des Bären- und Kuttengrundes bereichern die Hobby-Bergleute des Besucherbergwerks Reichenbach-Stolln ihre 2. Sturmlaternen-Wanderung, die Mittwoch 19 Uhr startet. Treffpunkt ist am Bärengrundeingang in Aue/ Abzweig Bernsbach. Zu diesem kleinen Exkurs durch die Geschichte, sind nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder eingeladen. Vereinschef Jens Hahn (im Bild) sammelt Sturmlaternen und hat im Laufe der Jahre schon einige Exemplare, von klein bis groß, zusammengetragen. Während der Wanderung durch die Natur erfahren Teilnehmer Mittwoch auch einiges über die ehemals zweitgrößte Sturmlaternenfabrik in Beierfeld. Wer sich der Wanderung anschließen möchte, ist eingeladen. Einzige Bedingung, so Hahn: die Teilnehmer müssen eine funktionierende Sturmlaterne zur Wanderung mitbringen.