• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Leukersdorfer züchtet größten Kürbis seiner Art

Kürbis 250 bis 300 Kilogramm wiegt der orangene Koloss

Leukersdorf. 

Leukersdorf. Der Hobbygärtner Rainer Drechsler hat wieder einen Riesenkürbis in seinem Garten gezüchtet: "Der Kürbis wiegt schätzungsweise zwischen 250 und 300 Kilo und hat einen Durchmesser von 110 Zentimetern.Meiner Meinung nach ist es der größte seiner Art ist, den ich je großgezogen habe", sagt der 76-Jährige.

Dieses Jahr, im Mai, setzte er die Pflanze in seinem Beet ein. Das Geheimrezept dabei ist, dass er die Pflanzen aus dem Vorjahr in der Erde lässt und das Beet mit Grünschnitt, Laub und Mist abdeckt. "Je nach Wetterlage dünge ich seitdem ein- bis zweimal pro Woche mit verschiedenen Düngern. Außerdem gieße ich bei trockenem Wetter täglich bis zu 200 Liter Wasser", sagt Rainer Drechsler.

Der Kürbis wird in der letzten Septemberwoche geerntet und muss dabei von acht Personen oder einem Kran auf einen Hänger geladen werden. Am 03. und 04. Oktober kann der Kürbis dann auf dem Stollberger Bauernmarkt bestaunt werden.

"Gegen einen Obulus würde ich den Kürbis nach der Veranstaltung auch an einen Interessenten weitergeben", sagt Rainer Drechsler.

"Da ich mein Grundstück demnächst verkaufen möchte, bin ich jetzt auf der Suche nach einem Nachfolger, der die Zucht gemeinsam mit meinem Sohn weiterführt. Interressierte können gerne unter der Telefonnummer 0170/2730109 Kontakt mit mir aufnehmen", sagt der Leukersdorfer.

Zu seinem Hobby kam Rainer Drechsler, als er flache Kürbisse züchten wollte, um daraus eine Säule zu machen. Ende der 1990er Jahre erlangte er mit dieser Idee den Europameistertitel in der Schweiz, wo er erstmals bei anderen Teilnehmern auch auf Riesenkürbisse aufmerksam wurde.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!