Lichterfahrt durch Erzgebirge

Fahrtsaisonfinale Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde rüstet sich bereits fürs neue Jahr

"Alle Jahre wieder" - so auch am 12. Dezember schickte der Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde seinen dampflokbespannten Museumszug auf die Reise von Schwarzenberg nach Schlettau. Die 75jährige Vereinsdampflok 50 3616-5 hatte keine Mühe, die beiden fast vollbesetzten Züge bis zum heimlichen Hauptbahnhof der Erzgebirgsbahn nach Schlettau und wieder zurück zu bringen. "Im Zug hatten die VSE-Weihnachtsfrauen und -männer alle Hände voll zu tun, allen kleinen Fahrgästen nach einem Lied oder Gedicht eine süße Überraschung zu überreichen", sagte Thomas Strömsdörfer vom Verein. Die großen konnten bei kaltem, klarem Wetter herrliche Aussichten aus dem Zug genießen. Besonders die abendliche Lichterfahrt hinterlässt stets einen wundervollen Eindruck vom festlich erleuchteten Weihnachtsland. Die Ausblicke aus dem Wagenfenster gleichen einem Blick auf die bekannten Weihnachtsberge. Zwischendurch gab es im Speisewagen süße und herzhafte Leckereien zur Stärkung. Der Museumszug legt nun eine Winterpause ein und geht Ostern 2016 wieder auf die Reise. Osterfahrt und - spaziergang führen dann ins Vogtland. Die Vereinsmitglieder fallen bis dahin jedoch nicht in den Winterschlaf, die Zeit bis zur neuen Saison wird für Pflege- und Wartungsarbeiten an den Fahrzeugen genutzt.

Und schließlich ist das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg ja täglich geöffnet, eine kleine Ausnahme bilden hier nur die Weihnachtsfeiertage und Silvester/Neujahr.