window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Lichtermeer soll Hoffnung bringen

Advent Innenstadt von Annaberg lockt mit besonderem Flair auch in der Einkaufsmeile

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Wer jetzt in der Adventszeit durch die Innenstadt von Annaberg-Buchholz schlendert, der erlebt wahrlich eine Weihnachtsstadt. Der Slogan "Die ganze Stadt ein Weihnachtsberg", trifft es ganz genau und man könnte den Eindruck gewinnen, dass sich alle, ob Stadtverwaltung, Geschäfte oder Einwohner in diesem Jahr voller Einschränkungen noch mehr bemüht haben, den Menschen mit einem Lichtermeer Mut zu machen. Trotz Absagen von Weihnachtsmarkt und Veranstaltungen, gibt es speziell auf dem Markt mit Weihnachtsbaum und Pyramide ein anheimelndes Flair. Ringsum sind die Fenster beleuchtet und die Läden verlocken zum Staunen.

Am vergangenen Freitag eröffnet Oberbürgermeister Rolf Schmidt die Advents- und Weihnachtszeit mit einer Ansprache auf dem Facebook-Kanal des Weihnachtsmarktes und dem YouTube-Kanal der Stadt. "An den folgenden Tagen erklingt bis zum 23. Dezember Weihnachtsmusik vom Balkon des Rathauses - täglich ab 17 Uhr - gespielt vom Bläserquartett des Bergmusikkorps 'Frisch Glück', informiert Matthias Förster von der Pressestelle und er lädt weiter ein: "Für strahlende Kinderaugen wird die Wichtelstadt auf dem Marktplatz sorgen. 24 wunderbar gestaltete Dioramen erzählen dort die Geschichte der Wichtel, wie sie ihr Handwerk bei fleißigen Handwerksmeistern im Erzgebirge lernten und nun dem Weihnachtmann bei der Herstellung von Geschenken helfen.

Passend dazu gibt´s die Aktion 'Wunschzettel an den Weihnachtsmann'. Dazu wird auf dem Marktplatz ein Briefkasten am Weihnachtsbaum aufgestellt." Wer also gerne einen Wunschzettel schreiben möchte, der kann sich diese kostenlos in der Tourist-Information und am Briefkasten sowie als Download auf der Internetseite des Weihnachtsmarktes besorgen. Auch online wird es weihnachtlich. Mit einer vierteiligen Serie wird passend zu den 35 geschnitzten Holzfiguren der Bergmännischen Krippe eine "Annaberger Weihnachtsgeschichte" erzählt. Zu erleben gibt es dies jeweils an den vier Adventssonntagen ab 18 Uhr auf dem Facebook-Kanal und auf der Internetseite des Annaberger Weihnachtsmarktes.