Lieblingsplätze für alle

Förderung Investitionsprogramm "Barrierefreies Bauen" wird fortgeführt

Auch im Haushaltsjahr 2016 führt das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) das Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen "Lieblingsplätze für alle" fort. Aufgrund einer Bekanntmachung des SMS vom Oktober 2015 soll der Erzgebirgskreis eine pauschale Zuweisung in Höhe von 210.200 Euro erhalten, um kleine Investitionen zum Abbau bestehender Barrieren insbesondere im Kultur-, Freizeit-, Bildungs- und Gesundheitsbereich aber auch im Gastronomiebereich zu fördern und somit die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.

Die zuwendungsfähigen Ausgaben für die Einzelmaßnahme dürfen die Gesamtsumme von 25.000 Euro nicht überschreiten. Das heißt, dass Anträge für Maßnahmen deren Summen darüber liegen, nicht berücksichtigt werden können. Wie in jedem Jahr ist auch diesmal kein Eigenanteil des Zuwendungsempfängers erforderlich. Der Bewilligungszeitraum endet am 31.12.2016. Die Anträge sind um einen Kostenvoranschlag sowie Bildmaterial vom Projekt ergänzt, auf der Internetseite des Erzgebirgskreises (www.erzgebirgskreis.de) zu finden.

Wer die Zuwendung beantragen möchte, der sollte seinen Antrag umgehend, jedoch spätestens bis zum 15. Januar 2016 im Landratsamt Erzgebirgskreis, Abteilung 2 - Arbeit, Jugend, Soziales und Gesundheit, einreichen. Antragsberechtigt sind Eigentümer von öffentlich zugänglichen Einrichtungen aber auch Betreiber (Mieter/Pächter) mit einer schriftlichen Zustimmung des Eigentümers für die Baumaßnahme.

Im Februar 2016 werden die eingegangenen Förderanträge unter Beteiligung der Senioren- und Behindertenbeauftragten und den Mitgliedern des Beirates für Senioren und Menschen mit Behinderung hinsichtlich ihrer Aufnahme in die priorisierten Maßnahmeliste geprüft. Die Antragstellung bei der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank sowie die Einreichung der Prioritätenliste erfolgt bis spätestens den 29. Februar 2016. ru/pm