Literatur im Erzgebirge: Nachwuchsförderpreis geht in die neue Runde

Preis Das Thema lautet "Von der Seele schreiben"

Marienberg. Junge Autoren sind wieder gefragt, ihr Talent unter Beweis zu stellen. "Trau dich" heißt es ab sofort zum 12. Mal in der Region. Es geht um den Nachwuchsförderpreis "Literatur im Erzgebirge". Das Thema lautet "Von der Seele schreiben", wie die Leiterin der Baldauf-Villa Constanze Ulbricht versicherte. Sie koordiniert den Nachwuchsförderbereich. "Von der Seele schreiben kann man sich nicht nur Trauriges, sondern auch alles, was Freude macht", versicherte die Marienbergerin. Witz, Ironie, Spaß und Heiterkeit sind demnach genau so gefragt wie tiefe Gefühle. Eingereicht werden können Beiträge in Mundart oder auf Hochdeutsch, Prosaoder Lyrik. Constanze Ulbricht würde sich freuen, wenn noch mehr Eltern und Lehrer ihre Kinder und Schüler zum Schreiben motivieren würden. "Vor allem viele Eltern wundern sich während der Auszeichnungsveranstaltungen, wie talentiert ihre Kinder sind", weiß Constanze Ulbricht. Aufgerufen sind junge Autoren im Alter zwischen zehn und 21 Jahren. Einsendeschluss ist der 1. Dezember. Eine Fachjury wird über die Vergabe der Preise entscheiden. Die Auszeichnungsveranstaltung findet am 21. März 2021 in der Baldauf-Villa statt. Die Arbeiten können analog und postalische eingesandt werden ober über den digitalen Weg. Mehr dazu auf der Internetseite.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!