LKW stürzt in Straßengraben: Tödlicher Unfall bei Schlettau

Blaulicht Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen

Schlettau. 

Schlettau. Bei einem schweren Unfall auf der Talstraße zwischen Dörfel und Schlettau ist am Donnerstagnachmittag eine Person ums Leben gekommen. Gegen 15.40 Uhr war der Fahrer eines LKW Mercedes Muldenkipper in Fahrtrichtung Schlettau unterwegs als er in einer Linkskurve geradeaus fuhr, in einen Straßengraben stürzte und umkippte. Zwei Ersthelfer versuchten den Fahrer noch zu reanimieren, leider ohne Erfolg. Ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, kamen auch Kameraden der Feuerwehren Dörfel und Schlettau zum Einsatz.

Ermittlungen zum Unfallhergang laufen

Zum Bergen des LKW, musste die Talstraße für Stunden gesperrt werden. Fünf Mitarbeiter eines Bergungsunternehmens zogen den LKW noch am Abend auf die Straße und schleppten diesen ab. Unterstützt wurde die Bergung von einem Schwerlastkran. Zuvor musste die Ladung teilweise mit einem Bagger entladen werden. Da bei dem Unfall Betriebsmittel ausliefen und in das Erdreich eingedrungen waren, musste noch am Abend die Erde mit einem Bagger abgetragen werden. Die Straße musste bis in die Nacht hinein gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Ursache und zum Hergang des Unfalls wurden aufgenommen.

Update:

Die Polizei berichtet heute: "Ein 66-Jähriger hatte die Talstraße aus Richtung Dörfel kommend in Richtung Schlettau mit einem LKW Mercedes, welcher Schüttgut geladen hatte, befahren. Aus noch zu klärenden Gründen kam der Lkw in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte seitlich in den Straßengraben. Ersthelfer befreiten den leblosen LKW-Fahrer aus dem Führerhaus und versuchten ihn zu reanimieren. Auch Rettungskräfte versuchten ihr Möglichstes. Der 66-Jährige verstarb jedoch an der Unfallstelle. Die Talstraße musste bis gegen 22 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion führt indes die Ermittlungen zum Unfallgeschehen."