Lockerungen bringen Lebensfreude zurück

Freizeit Viele Einrichtungen in Annaberg und der Region öffnen wieder ihre Pforten

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Es geht aufwärts. In der Corona-Krise gibt es wie bekannt neue Lockerungen. In Annaberg-Buchholz sind diese mit einer weiteren Belebung des öffentlichen Lebens verbunden. So öffnet auch die Stadtbibliothek zu den gewohnten Zeiten montags, donnerstags und freitags von 12 bis 18 Uhr, dienstags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr ihre Pforten. Das Tragen einer Mund-Nase-Maske ist dabei Pflicht. Vorerst sind nur die Ausleihe und Rückgabe von Büchern und anderen Medien freigegeben. Ein Aufenthalt in Leseecken oder an PC-Plätzen ist noch nicht möglich. Freuen dürfen sich auch alle Tier-und Naturfreunde. Denn seit Montag ist ebenfalls das Tiergehege am Pöhlberg wieder geöffnet. Vor allem die Kinder dürfen gespannt sein, was sich hier so alles tummelt. Zu erleben gibt es zahlreiche heimische Tiere, wie Rot- und Damwild, Ziegen und Schafe, Schweine, Geflügel, und viele mehr. Zu erleben gibt es nun auch wieder die Museen - allerdings unter strengen Abstands- und Hygieneregeln.

Zunächst eingeschränkt

Die Manufaktur der Träume lädt mit Einschränkungen zunächst bis diesen Samstag von 10 bis 16 Uhr wieder zum Entdecken von 1.000 Exponaten erzgebirgischer Volkskunst aus drei Jahrhunderten ein. Nicole Otto ist die Leiterin der Tourist-Information Annaberg-Buchholz freut sich: "Wenn sich alle Gäste an die Regeln halten, können die Besucher auf diese Weise und trotz aller Einschränkungen die Ausstellung in ihrer Schönheit erleben und in dieser schwierigen Zeit in eine Wunderwelt aus Spielzeugen, erzgebirgischer Tradition und Volkskunst eintauchen. Wir freuen uns, wieder für unsere Gäste da sein zu dürfen."