Lößnitz bekommt Fernwärme-Anschluss

Massnahme Am Obergraben startet das Projekt - Arbeit dauern bis 2020 an

loessnitz-bekommt-fernwaerme-anschluss
Die Baumaßnahme am Obergraben in Lößnitz soll im Sommer diesen Jahres starten. Foto: R. Wendland

Lößnitz. In der Lößnitzer Altstadt wird es in den kommenden Jahren wohl verstärkt Straßenbau-Maßnahmen geben. Diese sollen sich weit über das Jahr 2020 hinaus hinziehen. Der Eigenbetrieb Fernwärmeversorgung der Stadt Lößnitz hat vor, die Altstadt fernwärmetechnisch zu erschießen.

Somit können dann in Zukunft die Gebäude in der Altstadt mit Fernwärme beliefert werden. Die Baumaßnahme am Obergraben in Lößnitz, die dieses Jahr im Sommer beginnen soll, nutzt man, um den ersten Schritt in Sachen Fernwärme zu gehen. Ob das Angebot genutzt wird, bleibt den Hauseigentümern überlassen.

1,3 Millionen Euro für die Maßnahme

Entsprechende Hausanschlüsse und Fernwärmeleitungen sollen neben Gas- und Stromleitungen, Wasser- und Abwasserrohren und Kabeln zur Breitbandversorgung aus Sicht der Telekom, verlegt werden. Sind alle Versorgungsleitungen im Boden, wird die Fahrbahndecke erneuert. Angelegt werden sollen Parkbuchten und Parkflächen sowie ein Fußweg.

Der Obergraben soll in mehreren Bauabschnitten saniert werden. Bis 2020 soll diese Maßnahme abgeschlossen sein. Rund 1,3 Millionen Euro sind seitens der Stadt Lößnitz für den Straßenbau veranschlagt.