• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Lößnitzer Salzlauf ist nun auch 2021 abgesagt

Sport Aktuelle Bestimmungen machen Durchführung unmöglich

Lößnitz. 

Lößnitz. Mit Blick auf die aktuelle Pandemie-Lage war es fast zu erwarten und jetzt ist es auch amtlich: der diesjährige Lößnitzer Salzlauf, der vom Termin her schon einmal verschoben worden ist, fällt aus. Wie vom Veranstalter heißt, sei eine Durchführung aufgrund der aktuell noch immer sehr hohen Inzidenzwerte im Erzgebirgskreis und der aktuell gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung nicht möglich. Wie Rennleiter Carsten Schmidt sagt, sei eine erneute Verschiebung des größten Volkslaufs im Erzgebirge nicht sinnvoll, da es sonst zu Termin-Überschneidungen mit anderen Läufen des Westsachsen-Laufcups kommen würde. Die Online-Anmeldung sei vielversprechend gelaufen, musste aber jetzt wieder geschlossen werden.

Gut 100 Aktive hatten sich bereits angemeldet - diese werden jetzt alle persönlich informiert. Bis zum Schluss habe man gemeinsam mit der Stadt Lößnitz um das Event gekämpft. Carsten Schmidt zeigt sich etwas unzufrieden mit der Gesamtsituation: "Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Sportveranstaltungen im Freien nie "Superspreader-Events" werden. In anderen Ländern, wie Österreich sind Sportveranstaltungen im Freien mit bis zu 3.000 Personen möglich. Warum das in Deutschland nicht geht, erschließt sich mir nicht." Was den Lößnitzer Salzlauf angeht, so fange man, nach zwei ausgefallenen Veranstaltungen in Folge, im Grunde wieder ganz von vorn an. Ob, wann und wie es wieder zur Durchführung des Lößnitzer Salzlaufs kommt, stehe zum heutigen Tage noch nicht fest.



Prospekte