• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Lößnitzer Straße/B169 in Aue halbseitig gesperrt

Sperrung Trinkwasserleitung wird gebaut

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Die Lößnitzer Straße/B169 in Aue ist ab der Kreuzung MC Donalds bis zur hinteren Zufahrt des Erzgebirgsstadions aktuell halbseitig gesperrt und wird im Einbahnstraßenverkehr in Richtung Lößnitz weitergeführt. Das teilt das Ordnungsamt der Großen Kreisstadt Aue-Bad Schlema/ Untere Straßenverkehrsbehörde mit. Mit Verkehrsbehinderungen ist in dem Bereich voraussichtlich bis 27. November zu rechnen. Was konkret gebaut wird? Bei dieser Maßnahme handelt es sich um den Bau einer Trinkwasserleitung im Bereich des Erzgebirgsstadions. Eine offizielle Umleitung ist ausgeschildert. Diese erfolgt über den Abzweig Raum über die Hartensteiner Straße und auf die S255 Chemnitzer Straße Richtung Aue. Mitgeteilt wurde seitens der Behörde jetzt auch, dass die derzeit vorhandene Vollsperrung der Kantstraße in Aue voraussichtlich noch bis zum 6. November im Bereich der Kantstraße 1 bestehen bleibt. Hintergrund hierfür ist die Aufstellung eines Baukranes zur Aufstockung eines Gebäudes der Johanniter-Unfallhilfe.