Lößnitzer Voltigiere legen sensationellen Auftakt hin

Pferdesport Großes Ziel sind Sachsenmeisterschaften

loessnitzer-voltigiere-legen-sensationellen-auftakt-hin
Zur A Gruppe des Lößnitzer Reitvereins gehören Alina Richter, Tina Jatjuck, Gerda Weißflog (vorn auf dem Pferd) und Jasmin Schwind, Anne-Kathrin Hüller und Lea Sandow (v.li.) mit Jenny Seiche (vorn Mitte) an der Longe. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Die Voltigierer des Reitvereins Lößnitz sind bei Turnieren und Wettbewerben gut unterwegs und belegen die vorderen Plätze. Das große Ziel für die Lößnitzer sind neben kleineren Turnieren, die jetzt während der Saison nach und nach laufen, die Sachsenmeisterschaften im September. Darauf arbeitet man zu, um dort möglichst gut abzuschneiden.

Zuletzt haben die jungen Leute auf heimischem Boden, beim 10. Lößnitzer Voltigier-Turnier gezeigt, was sie können. In einem Starterfeld von über 150 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Sachsen, Thüringen und Bayern, haben die Lößnitzer ganz vorn mitgemischt.

Neue Kombi zahlt sich aus

Besonders stolz ist Trainerin Sandra Müller auf die A-Gruppe, die ganz neu zusammengewürfelt ist. Alina Richter, Tina Jatjuck, Anne-Kathrin Hüller und Lea Sandow haben mit Gerda Weißflog und Jasmin Schwind Verstärkung bekommen. Für die Mädels war das Turnier in Lößnitz der erste Start als Gruppe. Am Ende war es Platz 2 für die Lößnitzer.

Sandra Müller sagt: "Die Mädels haben ihre Trainingsleistung abgerufen. Es ist ein super Ergebnis." Im Nachwuchsdoppel hatten Gerda Weißflog und Jasmin Schwind ihren ersten Auftritt. Mit einem fehlerfreien Durchlauf haben die Beiden überraschend Platz 1 gesichert. Im Einzel war Nicol Kranich (Klasse S) die Einzige in ihrer Leistungsklasse. Sabrina Klaumünzner (Klasse M) hat den Sieg geholt und in der Klasse N der Einzelvoltigierer hat sich Anne-Kathrin Hüller Platz 3 gesichert und Lea Sandow wurde Vierte.