Mädchen und Jungen freuen sich über rotes Auto

Freizeit Geschenk der Feuerwehr steht im Garten der Kita "Friedrich Fröbel"

maedchen-und-jungen-freuen-sich-ueber-rotes-auto
Patrick, Matty, Anni, Mara, Jonas, Nele und Jannik (v.l.n.r.) freuen sich über das neue Spielgerät der Kita in Adorf. Foto: Georg Dostmann

Adorf. Anlässlich des Florianfestes im vergangenen Jahr hatte die Jugendfeuerwehr Adorf ein Feuerwehrauto aus Holz für eine Schauvorführung nachgebaut. Anschließend wurde es für 500 Euro an zwei Firmen versteigert. Mit dem Geld wurden die Kosten für den Bau zum großen Teil gedeckt.

Die beiden Höchstbietenden sind Mitglieder im Feuerwehrförderverein und beschlossen, der Kita "Friedrich Fröbel" das Spielgerät zu übergeben. Das besondere Gefährt ist rot angestrichen und mit einer Leiter auf dem Dach versehen. In das Auto wurden Sitzbänke eingebaut, die Platz für über 15 Kinder bieten. Als besonderes Highlight kann man an dem Spielgerät sogar das Blaulicht einschalten.

Vor der Übergabe gab es allerdings einige Probleme. Der Gesetzgeber verlangt nämlich für den Einsatz von Spielgeräten in Kitas entsprechende Sicherheitsvorkehrungen. Um den Kleinen das Auto überlassen zu können, machten sich die Mitglieder der Feuerwehr erneut ans Werk. Sie sicherten die Räder mit einem Betonfundament, damit das Auto beim Spielen nicht wegrollen kann und sich kein Kind verletzt.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben