Männer stürzen von Hebebühne: Ermittlungen nach Arbeitsunfall in Annaberg

Die Mitarbeiter einer Firma arbeiteten an einer Hallendecke, als die Hebebühne, auf der sich befanden, umkippte.

Zwei Mitarbeiter einer Firma sind am Dienstagmorgen in Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis) von einer Hebebühne etwa acht Meter in die Tiefe gestürzt. Die Männer waren auf dem Gelände einer anderen Firma mit Arbeiten an einer Hallendecke beschäftigt, wie die Polizei mitteilte. Die Hebebühne kippte aus zunächst ungeklärter Ursache um, die Männer stürzten zu Boden und verletzten sich. Sie kamen in eine Klinik. Die Kriminalpolizei und die Abteilung Arbeitsschutz der Landesdirektion Sachsen ermitteln zu dem Arbeitsunfall. Einer der Männer soll 21 Jahre alt sein, das Alter seines Kollegen war zunächst nicht bekannt.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion