Märchenhafter Umzug ist 500 Meter lang

Jubiläum Märchenfiguren werden zum 20. Mal lebendig

maerchenhafter-umzug-ist-500-meter-lang
In Eibenstock startet der Märchenumzug am Samstag zum 20. Mal. Foto: R. Wendland/Archiv

Zur Weihnachtszeit werden in der Region jedes Jahr Märchenfiguren lebendig. Einer der größten Märchenumzüge startet am Samstag zur Eibenstocker Märchenweihnacht. Dort ist es bereits die 20. Auflage. Los geht's 14.15 Uhr. Der Märchenumzug wird begleitet von der Bergkapelle Johanngeorgenstadt, den Schalmeienfreunden Stadt Falkenstein und den Eibenstocker Schalmeien. Die Märchenfiguren ziehen durch die Straßen der Bergstadt und werden gegen 15 Uhr auf dem Markt erwartet.

In diesem Jahr sind es insgesamt 33 Märchen mit rund 300 Darsteller. Der märchenhafte Tross bildet einen rund 500 Meter langen Umzug. In diesem Jahr neu dabei ist das Spukschloss im Spessart. Zudem hat man einige traditionelle Märchen größer gestaltet. Besucher können gespannt sein, denn es gibt viel zu entdecken.

Märchenumzug auch in Oelsnitz

Auch in Oelsnitz setzt man im Rahmen des Weihnachtsmarktes, der ebenfalls Samstag und Sonntag läuft, ein Highlight für Kinder. Auch dort gibt es einen Märchenumzug, der am Sonntag 15 Uhr startet. In Oelsnitz ist es Tradition, dass der Umzug von Kindergarten-Kindern und den Oelsnitzer Carnevalsvereinigungen gestaltet wird. Außerdem wirken die Weihnachtsmänner des Musikvereins Neuwürschnitz mit. Egal ob Eibenstock oder Oelsnitz, an beiden Orten werden Kinderaugen leuchtend.