Marianne Martin feiert ihren 85. Geburtstag

Jubiläum Die Botschafterin des Erzgebirges kann auf viele schöne Momente zurückblicken

Thalheim. 

Thalheim. Am heutigen 14. Mai feiert Marianne Martin einen besonderen Geburtstag. Zwar lassen Pandemie-Regeln Feierlichkeiten nicht zu, denn Beisammensein ist leider nicht möglich, aber auf den postalischen Weg und über das Telefon kann man ja auch gratulieren. Geboren wurde Marianne Martin in Chemnitz, aber schon durch den Umzug der Eltern nach Thalheim, als sie 1 Jahr alt war, legte ihre Wurzeln in Thalheim und im Erzgebirge. Ihr Weg wäre sicher ein anderer gewesen, wäre sie in Chemnitz geblieben.

Marianne merkte schnell, dass sie auf die Bühne gehört. Sie schreibt eigene Texte, singt, moderiert und darin erkennt sie eine Berufung. Am 7.Oktober 1949 stand Sie das erste Mal auf einer großen Bühne. Das ist mittlerweile ganze 71 Jahre her. Angefangen hat sie im "Ensemble 3 Tannen" und danach bis 1988 in der "Erzgebirgsgruppe Thalheim". Schon in dieser Zeit gab es viele Auftritte und Gastspiele auch in anderen damals sozialistischen Ländern. Tolle Erinnerungen sind geblieben, auch die Treffen mit vielen Stars aus Schlager und Volksmusik. 1984 wurde Heinz Quermann auf Martin aufmerksam. Quermann, der als Talentevater und Entdecker unzähliger Stars in der damaligen DDR galt.

An Heiligabend 1984 flimmerte die Sendung "Ihr Leitle freit eich alle" mit Marianne Martin als Moderatorin über die Bildschirme im DDR-Fernsehen und wurde über Jahre zum Erfolg. Dann kam die Wende und die TV Landschaft änderte sich grundlegend.  Die Sendung "Ihr Leitle freit eich alle", konnte nicht gerettet werden. "Übernommen wird nichts. Neue Ideen müssen her." sagte der MDR. Dann kam eine Blitzidee von Marianne Martin, eine Sendung zu etablieren, wo ihre Heimat das Erzgebirge in den vier Jahreszeiten im Frühling, Sommer, Herbst und Winter vorgestellt wird. Mit viel Musik, moderiert in Mundart, standen die Vorstellung der touristischen Höhepunkte und die Traditionen im Fokus. Der Plan ging auf und mit "So klingt's bei uns im Arzgebirg" fand sie den richtigen Namen und traf damit ins Schwarze.

Weihnachtssendung ist kaum wegzudenken

Bis 2010 wurde viermal im Jahr gesendet und seit 2010 nur noch am Heiligabend - bis heute sind die Einschaltquoten hoch und die Sendung ist Kult geworden. Man kann gut und gerne behaupten, dass durch diese Sendung auch der Tourismus angekurbelt wurde. Eine Einladung nach Kanada im Jahre 2000 wurde zum großen Erlebnis. Dort stand sie mit dem Duo Wappler aus Schönheide im Erzgebirge auf der Bühne und präsentierte ihre Heimat. Im Jahr 2005 erhielt Sie das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für ihr außergewöhnliches, künstlerisches und soziales Engagement für die Region Erzgebirge.

Soziales Engagement zeichnet Marianne Martin aus

Wer Marianne Martin kennt, weiß, dass sie sich sehr für Kinder und Jugendliche einsetzt. Seit Jahren hilt sie einem schwerstbehinderten Kind und sammelt Spenden, um Therapien zu finanzieren. Aber auch auf musikalischer Ebene geht nichts über den Nachwuchs. Ihr Motto lautet "Junge Leute sollte man fördern, sonst sterben eines Tages unsere Muttersprache und viele Traditionen aus". Die Botschaft, dass die Erzgebirgsregion den Weltkulturerbetitel erhalten hat, erfüllt sie mit Stolz.

Am 18. Mai 2018 wurde Marianne Martin im Fernwehpark Oberkotzau bei Hof in die "Signs of Fame" aufgenommen und erhielt ein Starschild, das jetzt in diesem Themenpark neben Stars wie Arnold Schwarzenegger, Pierre Price, Carolin Reiber, die Dorfrocker, Frank Schöbel, Semino Rossi, G.G.Anderson, Jürgen Drews, Thomas Gottschalk zu sehen ist., $Insgesamt gibt es dort 400 Promi-Starschilder. Letztes Jahr wurde ein Traum von Marianne Martin wahr. Sie traf Peter Maffay, den sie ob seiner sozialen Projekte, seinen Lieder und vor allem den Zauberdrachen "Tabaluga" sehr schätzt.