Marienberg digital entdecken

angebot Bessere Orientierung für Bewohner und Touristen

Marienberg. 

Marienberg.Nach nunmehr elf Jahren gab es vergangenen Samstag im Marienberger Rathaus wieder einen Tag der offenen Tür. Alle sechs Ämter waren geöffnet, um den Besucherinnen und Besuchern Einblicke zu gewähren. Pünktlich um 10 Uhr stand außerdem mit der offiziellen Freischaltung der "Digitalen Informationsstele auf dem Marktplatz das erste große Highlight an.

Zusammenarbeit mit der Innenstadtinitiative

Diese Stele wurde auf Anregung und in Kooperation mit der Innenstadtinitiative Marienberg errichtet. Die SachsenMedia eG hat auftragsgemäß eine mehrsprachige Media-Applikation erstellt, so dass sich Einwohner und Gäste in Zukunft hier über Sehenswürdigkeiten, Events, Einkaufsmöglichkeiten informieren können. Antworten zum Kinoprogramm, dem städtischen Wegeleitsystem, sogar zum Wetter finden sich hier. Bereits im Jahr 2016 begannen Innenstadtinitiative und Stadtverwaltung damit, sich mit der Problematik zu befassen.

Mitarbeiter stehen Rede und Antwort

Fördermittel wurden beantragt, ein Fundament musste her und Software entwickelt werden. "Die Inbetriebnahme ist allerdings nicht der Abschluss des Projektes - vielmehr der Anfang. Das System ist erweiterbar, denn über Schnittstellen werden die Inhalte stets auf aktuellem Stand gehalten", erklärten Oberbürgermeister Andrè Heinrich und Andreas Hahn, Vorstand der SachsenMedia eG. Doch es gab letzten Samstag noch viel mehr zu erleben. Im Rathaus herrschte ein Kommen und Gehen und alle Angebote waren begehrt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ämter standen den Gästen Rede und Antwort und hatten sich obendrein einiges einfallen lassen, um keine Langeweile aufkommen zu lassen.

Auch der parallel dazu stattfindende "Start in den Frühling" wurde ein Erfolg. Bei Kaiserwetter und tollen Angeboten zog es die meisten Marienberger ins Freie.