Marienberg: Ideenwettbewerb "Zu kostbar für die Tonne"

Projekt Jeder kann kreativ werden

Marienberg/Pobershau. 

Marienberg/Pobershau. Aus Alt mach Neu oder, aus Abfall und Müll neues basteln ist voll im Trend. Genau das passiert beim Upcycling. Hierbei werden Abfallprodukte oder nutzlose Stoffe wieder zum Leben erweckt. Vielleicht wäre das sogar noch auf die Schnelle eine super Idee als Weihnachtsgeschenk. - es kostet nichts, nur kreative Ideen.

Upcycling ist voll im Trend

Auch der Landschaftspflege (LPV) Zschopau-/Flöhatal e.V. hat Upcycling für sich entdeckt und den Ideenwettbewerb "Zu kostbar für die Tonne" ausgelobt. Heike Rossa ist Geschäftsführerin des LPV Zschopau-/Flöhatal und sie erklärt zum Projekt: "Man muss viele Dinge, die nur wenig benutz wurden nicht in die Tonne klopfen. Deshalb haben wir uns vorgenommen dies als Wettbewerb aufzubauen, um zu zeigen, dass nicht nur wir hier im Haus neue Ideen haben. Es gibt ja unglaublich viele kreative Menschen." Für den Wettbewerb werden Projekte gesucht, die sich kreativ mit der Wiederverwendung von Abfallprodukten beschäftigen. Das können Ideen sein, die im Upcycling aus Papier, Pappe, Textilien, Altholz oder anderen Materialien entstanden sind. Dabei soll überwiegend das Altmaterial zum Einsatz kommen und nur in geringem Maße neue Werkstoffe verbraucht werden.

Einsendeschluss am 31. Dezember

Die interessantesten Projekte werden im Rahmen einer Ausstellung in der Naturschutzstation Pobershau präsentiert. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2022 unter der Emailadresse: info@lpv-pobershau.de. Heike Rossa und ihre Mitstreiter freuen sich schon auf spannende Projekte. Einige sind bereits eingetroffen und sie zeugen vom Einfallsreichtum ihrer Erfinder. So warten in der Naturschutzstation schon Möbel aus Pappe, Taschen aus Kafeetüten, Dekosachen und einiges mehr auf ihre Bewertung. Also, mitmachen und neue Ideen kreieren ist gefragt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!