• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Marienberg lädt zum Festspiel ein

Aktion Auf dem Markt wird die Historie lebendig

Marienberg. 

Marienberg. Am 18. August wird zum "Festspiel der Bergstadt Marienberg" eingeladen. Es sind Marienberger Geschichten, die hierbei auf dem Marktplatz erzählt werden. Dabei handelt es sich um historische Episoden, geschichtlich belegte Ereignisse die das Leben der Menschen in der Bergstadt in der Mitte des 18. Jahrhunderts entscheidend prägten.

Von Berggeschrey und Hungersnot

Unter anderem waren dies ein Erneutes Berggeschrey, Teuerung und Hungersnot oder der Besuch des Kurfürsten Friedrich August III. 1773. Mitwirkende sind Bürger aus Marienberg, Sachsen und Böhmen, die Musketiere, Spielleute und die Höfische Gesellschaft der Gräflich Schönburgischen Schloßcompagnie Glauchau, der Militärhistorische Verein Grenadierbataillon von Spiegel Wolkenstein, Jagdhornbläser, Heimatchor und Schüler der Grundschule Herzog-Heinrich, der MCV, die Marienberger Bergknappschaft und viele mehr.

Ab 16 Uhr beginnt das Historische Markttreiben und es spielen urige Musikanten aus Sachsen und Böhmen. 19.30 Uhr wird die Theateraufführung "Marienberger Geschichten" mit einer Textfassung nach historischen Quellen von Gerd Schlott geboten. Im Anschluss sorgt ein musikalischer Ausklang gemeinsam mit den Musikanten für Stimmung. Der Eintritt ist frei.



Prospekte