• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Marienberger Schulgarten gewinnt

Wettbewerb Gymnasiasten erschaffen eine grüne Oase

Marienberg. 

Marienberg. Das Marienberger Gymnasium ist Sieger des Sächsischen Schulgartenwettbewerbes. Innerhalb von zwei Jahre hat das Ganztagsangebot "Lebendiger Schulhof" eine grüne Oase geschaffen. Davon profitieren in erster Linie die Mädchen und Jungen selbst. In den Pausen nutzen sie die Klettermöglichkeiten und Bänke sowie die große Mehrfachhängematte und Tischtennisplatten.

Schüler teilen ihr grünes Klassenzimmer mit vielen anderen Lebewesen

Im Unterricht dient der Schulgarten als grünes Klassenzimmer. Nutzer sind auch Insekten und Vögel, die den Garten als Rückzugsgebiet und Nachwuchsquelle nutzen. Sogar ein Teichbiotop ist entstanden. "Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg. Geschafft haben wir das mit vereinten Kräften von Schülern, Lehrern, Eltern und externen Partnern", freute sich der amtierende Schulleiter Enrico Huth.

Genau diese Einbeziehung vieler Unterstützer hatte die Jury des Wettbewerbes positiv gewertet. Auch die große Vielfalt heimischer Pflanzen hatte die Jury beeindruckt. Die in Frage kommenden Arten haben die Mitwirkenden mit Fachleuten vom Förderverein Natura Miriquidica angestimmt. Die Naturgartenplanerin Silke Kaden stand ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. "Ganz abgeschlossen sind die Arbeiten ja nie, denn wir müssen den Schulgarten pflegen", betonte die Biologielehrerin Maxi Schubert. Im Frühjahr gilt es unter anderem abgestorbene Pflanzenteile zu beseitigen. Außerdem müssen einige Pflanzen, die nicht in den Garten gehören, regelmäßig entfernt werden. Das wird das GTA "Lebendiger Schulhof" in zukünftig und nachhaltig absichern.



Prospekte