Marienberger sind Ostdeutschlands beste Gründer

Gründerpreis Schüler gewinnen bei einem Wirtschafts-Planspiel der Sparkassen

marienberger-sind-ostdeutschlands-beste-gruender
Foto: Jan Görner

Marienberg. Richtig abgeräumt haben fünf junge Leute des Marienberger Gymnasiums beim Gründerpreis für Schüler 2017. Sie schnitten als Beste im gesamten Ostdeutschen Sparkassenverband ab. Dabei handelt es sich um ein Planspiel, bei dem Schülerinnen und Schüler virtuell ein Unternehmen gründen und führen müssen.

Marienberger meistern alle Herausforderungen

Bei dem Spiel gilt es, ein Produkt zu finden und sämtliche Strategien zu dessen Herstellung, Verkauf, Marketing sowie für das Personalmanagement und die Logistik auf die Beine zu stellen. Als "Crowd 7" wollten die Marienberger modulare Steckerleisten herstellen. Diese sollten sich je nach Bedarf in verschiedenen Anzahlen zusammenstecken lassen, wobei sie sogar USB-Anschlüsse involvierten.

Diese Idee haben sie gemeinsam entwickelt. Die größte Schwierigkeit sei die Finanzplanung gewesen. Darüber waren sich alle einig. Die Auszeichnungsveranstaltung findet am Mittwoch in der Pockauer Strobel-Mühle statt.