• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Marienberger Unternehmen unterstützt gemeinnützige Arbeit

Sponsoring Freude über Winterreifen

Marienberg. 

Marienberg. Mit einem Satz nagelneuer Winterreifen der Marke Michelin unterstützt der point S Betrieb Reifenservice Joachim Schulze die gemeinnützige Arbeit der Diakonie in Marienberg. Klaus Eisenzimmer, Leiter der Wohnstätte "Lebensbrücke", war vor wenigen Tagen eingeladen, dieses Geschenk entgegenzunehmen. "Unser Betrieb ist seit 20 Jahren fest in der Region verwurzelt. Deshalb engagieren wir uns gerne für die Menschen vor Ort. Die Zusammenarbeit mit der Diakonie besteht auch schon über viele Jahre hinweg", erklärte point S-Fachbetriebsleiter Joachim Schulze bei der Übergabe der Reifen. "Wir sind für diese Spende und Montage sehr dankbar, denn auch wir haben täglich mit begrenzten finanziellen Mitteln zu kämpfen und müssen gut abwägen, wie wir sie einsetzen", so Klaus Eisenzimmer.

"500 Reifen für einen guten Zweck"

Reifenservice Schulze ist Teil der point S Aktion "500 Reifen für einen guten Zweck". Bundesweit beteiligen sich point S-Fachbetriebe in diesem Jahr für soziale und gemeinnützige Einrichtungen in ihrer Nachbarschaft. "Damit wollen wir als größte unabhängige Kooperation für Reifen- und Autoservice zeigen, dass wir die gemeinsame Verantwortung für Sicherheit im Straßenverkehr ernst nehmen", so noch einmal Joachim Schulze.

Über sichere Mobilität muss sich die Diakonie jetzt keine Gedanken machen, denn die eingesparten 700 Euro können an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt werden. Um eine optimale Lebensdauer der Reifen zu erreichen, rät der Fachmann zu einer vorausschauenden Fahrweise mit regelmäßigen Kontrollen des Reifenfülldrucks - mindestens einmal im Monat. "Denn schon geringer Minderdruck erhöht den Abrieb und treibt den Benzinverbrauch in die Höhe", weiß der Fachmann.



Prospekte