Markus Beyer ist tot

Schock Boxweltmeister stirbt nach schwerer Krankheit, Trauer bei Sportfreunden

markus-beyer-ist-tot
Boxweltmeister Markus Beyer ist tot. Foto: Carsten Wagner/Archiv

Region. Große Trauer und Bestürzung in Schwarzenberg und Breitenbrunn. Ein Schock im Boxsport: Im Alter von 47 Jahren ist Ex-Boxweltmeister Markus Beyer gestorben. Demnach hat er am Montag in einem Krankenhaus in Berlin den Kampf gegen eine schwere Krankheit verloren. Beyer war dreimal Weltmeister des Boxverbands WBC im Supermittelgewicht: 1999, 2003 und 2004. Bei 35 seiner 39 Profikämpfe ging er als Sieger aus dem Ring. Geboren wurde Beyer 1971 in Erlabrunn. Seine sportliche Ausbildung führte ihn unter anderem zur SG Wismut Gera. Von 2008 bis 2010 war er mit Danii Haak, Sängerin der Popband Mr. President, verheiratet.

Einsatz für den Box-Nachwuchs

Nach seiner aktiven Karriere gründete er unter anderem 2011 gemeinsam mit Peter Wagner, Wolfgang Wiegand und seinem Vater Siegfried Beyer den Boxclub Erzgebirge und stand dort als Trainer auch dem Nachwuchs zur Seite. "Moment fehlen mir die Worte. Ich bin sehr traurig. Es war mein bester Sportfreund, wir haben fast alles geteilt", sagt Box-Trainer Peter Wagner.

Außerdem gab er regelmäßig Trainingscamps in Robinson Clubs. Zudem war er seit zirka drei Jahren als Boxexperte für den MDR tätig.