Medaillenpünktchen im Wintersportmuseum von Eric Frenzel

Wintersport Weltmeister pinnt symbolische Medaillen im "Wiesenthaler K3"

medaillenpuenktchen-im-wintersportmuseum-von-eric-frenzel
Foto: Thomas Fritzsch

Oberwiesenthal. Dem fünffachen Weltmeister und Olympiasieger Eric Frenzel gelang in der jüngsten Weltcupsaison Einzigartiges. Der 28-jährige Ausnahmesportler aus Geyer gewann als erster Nordisch Kombinierer die große Kristallkugel fünfmal in Folge.

Das gelbe Leibchen, mit dem der WSC-Erzgebirge-Oberwiesenthal-Starter am 19. März in Schonach mit den Weltcupsiegen 40 und 41 zum fünften Gesamtweltcup lief, bereichert nun mit weiteren Devotionalien das Wintersportmuseum "Wiesenthaler K3" in Oberwiesenthal.

Des Weiteren vervollständigte Eric Frenzel in dieser Woche sein Punktekonto an der Erfolgswand im Museum symbolisch mit zwei Goldmedaillen- und einem Silbermedaillen-Pünktchen (Foto), die er aus dem finnischen Lathi von der Weltmeisterschaft mitbrachte.

Doch auch privat gibt es einen signifikanten Termin: Bereits am 12. Juni steht die Geburt seines dritten Kindes bevor. Voller Freude verkündete der 28-Jährige: "Diesmal wird es ein Mädchen."