• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Meerjungfrauen zum Badgeburtstag

Festwochenende Olbernhauer Freibad beging am Wochenende sein 85-jähriges Bestehen

Olbernhau. 

Im Wasser des Olbernhauer Freibades tummelten sich am Wochenende neben den Badegästen auch ein paar ganz besondere Geschöpfe. Meerjungfrauen und Meermänner in allen Farben des Regenbogens bereicherten die Szenerie zum Badfest anlässlich des 85-jährigen Bestehens. Organisiert wurde das Festwochenende vom Schwimmteam Erzgebirge gemeinsam mit der Stadt Olbernhau und den Mitarbeitern des Bades. Die Meerjungfrauen waren ein besonderer Gag, den sich der Verein für interessierte Kinder- und Jugendliche ausgedacht hatte. "Die Kostüme haben als Besonderheit eine Monoflosse. Mit der Delfin-Bewegung kommt man damit schnell voran, auch tauchen geht wunderbar", erläuterte Susann Steiner vom Schwimmteam Erzgebirge. Mit dem dazu passenden Make-up waren die Mädchen damit ein echter Hingucker, auch am Beckenrand. Natürlich gab es nebenbei noch eine ganze Reihe weitere Attraktionen wie Beachvolleyballturnier, Nachtbaden mit Musik oder eine Bastelstraße. Am Sonntag hatten die Veranstalter ein Frühshoppen mit dem Musikkorps der Stadt Olbernhau und weitere lustige Wasserwettkämpfe organisiert. Auch für Speisen und Getränke war bestens gesorgt. Einen der wärmsten Arbeitsplätze hatte dabei Horst Kinscher, der ehemalige Schwimmmeister stand ehrenamtlich am Grill. Von 1987 bis 2004 war er hier beruflich tätig und kennt noch so manche Anekdote aus der Historie des Bades. "Vor 85 Jahren wurde das Freibad von arbeitslosen Dörflern aus einem früheren Schwemmteich errichtet", erläuterte er. "Das Becken war zwar schon genauso groß, aber die Wasserqualität durch den aufgewühlten Schlamm nicht besonders gut", meinte er weiter. Das sei mit heute nicht zu vergleichen, da seit 1992 eine moderne Aufbereitungsanlage automatisch für eine stets optimale Wasserqualität sorge.



Prospekte