Melodien und Lasershows erleuchten die Kirche

Eibenstock Spende soll in die Sanierung des Kirchturmes fließen

Eibenstock. 

Eibenstock. Die Nacht der erleuchteten Kirche in Eibenstock verbindet diesmal zwei Instrumente, die im Grunde unterschiedlicher nicht sein könnten. Die zarte Stimme der Geige harmoniert mit dem voluminösen Klang der Orgel. Die Termine stehen für Freitag und Samstag. Einlass ist jeweils 19 Uhr und Beginn 20 Uhr. Tickets sind im Pfarramt Eibenstock erhältlich.

Verschiedene Stile werden zusammengeführt

Die Organisatoren von der Laser Event Company aus Eibenstock und der Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Eibenstock-Carlsfeld haben mit Altenburgs Schlossorganist Dr. Felix Friedrich und der Gruppe TAKAYO, sprich Uli Herrmann- Schroedter (Geige), Kayode Eschrich (Gitarre) und Jan Kirsten (Bassgitarre) bekannte Akteure gewonnen. Dr. Felix Friedrich sieht es als Herausforderung, die Stile zusammenzuführen: "Wir haben, was meinen Part angeht, Melodien ausgewählt, die bekannt sind."

Mit TAKAYO wird man das klassische Konzept der Nacht der erleuchteten Kirche umsetzen. Das Publikum kann auf ein besonderes Klangerlebnis gespannt sein, das kombiniert wird mit einer Licht- und Lasershow. Wie Enrico Oswald von der Laser Event Company erklärt, werde man zusätzlich Geschichtliches zur Kirche Eibenstock in Bildern zeigen. Die Veranstaltung soll der Sanierung des Kirchturmes zugutekommen. Wie Kirchenvorstand Lutz Fries erklärt, erhöhen sich die ursprünglich geplanten Sanierungskosten von 430.000 Euro um Einiges. Ersten Schätzungen zufolge liege man mit rund 100.000 Euro darüber.