Menschliche Bedürfnisse im Fokus

TheaterAuf der Bergbühne feiert am 27. Oktober ein neues Mundartenstück Premiere

Eibenstock. Da kommt richtig was auf Theater-Fans zu: Rita Leistner von der Bergbühne Eibenstock hat einen neuen Mundartschwank geschrieben, der da heißt: "Menschliche Bedürfnisse un annere Schkandale". Hinter den Kulissen wird schon fleißig gewirbelt und geprobt. Auf die Bühne bringen die Darsteller den handfesten Theaterskandal am 27. Oktober, 19 Uhr und am 28. Oktober, 16 Uhr. Im Tourist Service Center Eibenstock gibt's noch wenige Rest-Karten für die Aufführung am Sonntag. Als Spielort steht das neue Kulturzentrum "Glück auf" in der Otto-Findeisen-Straße in Eibenstock. Der Mundartschwank hat es in sich. Neugierige können sich schon jetzt einmal die Frage stellen, was Frau Hummel wohl tut, wenn die Baugenehmigung für den Anbau des Aborthäusels auf sich warten lässt und die Niederkunft der Schwiegertochter keinen weiteren Aufschub mehr duldet? Für sie gibt es nur eine Antwort, der prompt Taten folgen: die Frau rückt höchstpersönlich im Ministerium in Dresden ein. Dort schlägt sie direkt vor dem Schreibtisch des Bearbeiters ihr Feldlager auf und tritt in den Warnstreik. Dann kommt eins zum anderen: ein hartnäckiger Vertreter nervt und die wehleidige, eifersüchtige Ehefrau des Ministerialdirektors kommt mit ihren Problemen. Der Beamte streicht hoffnungslos überfordert die Segel.