Mercedesfahrer kracht frontal gegen Baum

Polizei Rettungshubschrauber im Einsatz

Olbernhau. 

Olbernhau. Am Samstagnachmittag ereignete sich gegen 14.50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Brandauer Straße zwischen Rothenthal und Olbernhau. Der Fahrer eines Mercedes war hierbei auf der Strecke in Richtung Olbernhau unterwegs. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen, fuhr der Fahrer des Mercedes am Ortsausgang geradeaus und kollidierte frontal mit einem Straßenbaum.

31 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren waren im Einsatz

Da man davon ausging, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde, alarmierte man neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Olbernhau, Niederneuschönberg, Oberneuschönberg und den diensthabenden Kreisbrandmeister. Bei Ankunft der Kameraden war glücklicherweise keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Die Kameraden unterstützten daraufhin den Rettungsdienst und sicherten die Einsatzstelle ab. Anschließend streuten sie auslaufende Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab und klemmten die Fahrzeugbatterie ab. Im Einsatz waren hier 31 Kameraden.

Zwei Schwerverletzte und ein Totalschaden

Bei dem Unfall wurden der Fahrer des Mercedes und dessen Beifahrerin schwer verletzt. Die Beifahrerin musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Fahrer kam mit einem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Zur genauen Unfallursache ermittelt die Polizei. Während den Rettungs -und Bergungsarbeiten, musste die Straße voll gesperrt werden. Am Mercedes entstand Totalschaden.