Mettenschicht am alten Stolln

Brauchtum Am 5. 12. geht's ins Grubenrevier

Alljährlich am Samstag vor dem 2. Advent findet um 15 Uhr die Große Mettenschicht am Andreas-Gegentrum-Stolln statt. Für Samstag, dem 5. Dezember, lädt der Verein Altbergbau Andreas-Gegentrum-Stolln zur nunmehr 31. Mettenschicht in das Grubenrevier herzlich ein. Diese ganz besondere Schicht beginnt um 15 Uhr an der "Neuen Brücke" mit Meldung an den Obersteiger der Bergbrüderschaft und Abmarsch zum "Andreas-Gegentrum-Stolln". Am Stolln erwartet die Besucher unter anderem die Begrüßung durch den Hutmann an der Kaue, ein Grußwort des Bürgermeisters und ein Berggebet der Pfarrerin sowie die Ansprache eines Vereinsmitgliedes. Zum Ausklang der Mettenschicht spielen der Posaunenchor Grumbach/Jöhstadt und der Bergmännische Musikverein Jöhstadt/Grumbach Lieder zur Weihnachtszeit am Lagerfeuer. Anschließend sind Führungen möglich, ebenfalls am Sonntag, dem 6. Dezember von 10 bis 16 Uhr. Um 18.07 Uhr fährt der letzte Zug nach Jöhstadt und um 17.36 Uhr nach Steinbach. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt! Ein herzliches Dankeschön des Vereines Altbergbau Andreas-Gegentrum-Stolln geht an alle Bergbrüder und Bergschwestern, den Bergmännischen Musikverein Jöhstadt-Grumbach, die Vereinsmitglieder, den Erzgebirgszweigverein Steinbach, die Freiwilligen Feuerwehren, den Staatsforst-Sachsenforst Neudorf und allen Gästen für ihre Treue.