Mineralien aus aller Welt in Aue

Event Exemplare aus fernen Ländern und aus der Region können bewundert werden

Aue. 

Aue. In Summe 66 Sammler und Händler aus Sachsen, Thüringen, Baden-Württemberg, Berlin, Bayern, Niedersachsen, Tschechien, Ungarn und den Niederlanden präsentieren sich bei der 44. Internationalen Edelstein- und Mineralienbörse Aue. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr läuft diese am kommenden Sonntag (05.04.2019) im Kulturhaus in Aue.

Zu sehen sein werden dort Mineralien aus aller Welt, darunter einige Besonderheiten und auch einheimischer Exemplare. Eine Sonderausstellung im Rahmen der Börse widmet sich neueren Funden aus der Region Antonsthal. Wie Organisator Peter Schlegel (im Bild) - hier mit einem Quarz mit Pyrit und Fluorit vom Sauberg in Ehrenfriedersdorf - erklärt, bilden Mineralienstufen aus heimischen Regionen Schwerpunkte. Erstmalig zu sehen sein wird kristallisiertes Kupfer aus Australien.