Mineralienfreunde aufgepasst! Am Samstag schon was vor?

Termin Internationale Börse steigt in Silberlandhalle in Annaberg-Buchholz

Annaberg-B . Sie ist ein Höhepunkt für alle Mineralienfreunde: Die 23. Internationale Mineralienbörse in Annaberg-Buchholz, die am Samstag von 9 bis 17 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 16 Uhr in der Silberlandhalle an der B 101 ihre Pforten öffnet.

Sonderschau ist Highlight

Wie immer werden mehr als 70 Aussteller, unter anderem aus Deutschland, Ungarn und Tschechien, den Niederlanden und Bulgarien tausenden Liebhabern edler Steine und funkelnder Mineralien ihre Schätze zeigen. Zwei Tage lang werden auf der riesigen Ausstellungsfläche farbenprächtige Mineralien und Edelsteine aus aller Welt, Schmuck, Gold und Silber, Fachliteratur, Bergbauutensilien sowie vielfältiges Sammlerzubehör präsentiert.

Auf Mineralien aus der Region, speziell auf begehrte und seltene Stücke aus dem Erzgebirge, wird dabei besonderes Augenmerk gerichtet. In diesem Jahr wird die Mineralienvielfalt durch neue Angebote von der russischen Halbinsel Kola, aus Grönland und Peru bereichert. Bei Laien, aber auch beim Fachpublikum genießt die "Annaberger Mineralienbörse", die von den Mineralienfreunden Oberes Erzgebirge e. V. organisiert wird, einen sehr guten Ruf. Ein Hingucker ist wie gewohnt die Sonderschau "Mineralien aus dem Oberen Erzgebirge".

Dazu sagt der Vereinsvorsitzende Uwe Ludwig: "Einen optischen Blickfang bilden die zehn Vitrinen der Sonderausstellung. Präsentiert werden sehenswerte Mineralienstufen aus erzgebirgischen Bergrevieren, unter anderem aus Annaberg-Buchholz, Frohnau, Schneeberg, Schlema, Hartenstein, Pöhla und Ehrenfriedersdorf. Funkelnde Kristallstufen aus Fluorit oder Baryt, prächtige Silber-, Nickel - und Zinnerze oder Amethyste und Bergkristalle lassen dabei die Herzen der Betrachter höher schlagen." So wie vielleicht die Herzen so mancher Glücksritter, die einen wahren Schatz bei der Tombola gewinnen können.