Ministerpräsident lädt zum Dialog nach Annaberg

Politik Sachsengespräch startet in zweite Runde - Alle können ihre Meinung sagen

Annaberg-B. 

Annaberg-B. Mit einem Ideen- und Gedankenaustausch startet das "Sachsengespräch" der Staatsregierung am kommenden Montag in die zweite Runde. Dazu laden Ministerpräsident Michael Kretschmer und Landrat Frank Vogel Bürgerinnen und Bürger des Erzgebirgskreises in die Annaberg-Buchholzer Festhalle ein. Dabei wollen der Ministerpräsident und sein Kabinett, bestehend aus Ministern und Vertretern der verschiedensten Ministerien, mit den Gästen in den Dialog kommen.

Auch geht es darum, was sich seit dem ersten Sachsengespräch verändert hat. Michael Kretschmer erklärt: "Gemeinsam schauen wir auf das bereits Erreichte. Mehr Polizisten wurden eingestellt, um für Sicherheit im Land zu sorgen. Das umfangreiche Bildungspaket für mehr Lehrer ist auf dem Weg, die Kommunen erhalten Geld, deren Verwendung sie vor Ort selbst entscheiden. Beim Breitbandausbau sind wir einen großen Schritt vorangekommen."

Diskutiert werden soll aber auch, was noch angepackt werden muss. Die Bandbreite für die Themen ist sehr umfangreich und nicht beschränkt. Jeder ist zur Diskussion eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Beginn ist 19 Uhr, Einlass 18.15 Uhr.