Mit 76 ist noch lange nicht Schluss

Chronist Schlettauer Hobbyautor lässt die Geschichte auferstehen

Mit seinen 76 Jahren ist Dieter Theml noch lange nicht im Ruhestand. Ständig geht der Schlettauer auf Tour, um die Archive in Annaberg-Buchholz und Chemnitz zu durchforsten. Dieter Theml hat sich der Historie seiner Stadt Schlettau verschrieben und als Chronist und Hobbyautor im Selbstverlag mittlerweile vier Büchlein veröffentlicht. Dazu erklärt er: "Als Mitglied der Arbeitsgruppe der Schlettauer Ortschronisten bringe ich monatlich im Informationsblatt der Stadt eine Artikelserie über Schlettau vor 100 Jahren sowie sporadisch Artikel "Aus besonderem Anlass". 2010 kam mir die Idee auf dieser Basis das Buch "Zur Geschichte des Schlosses Schlettau 1930 - 1995" herauszugeben." Doch damit war für den umtriebigen Autor nicht Schluss. 2011 folgte der erste Band des Buches "Unsere Stadt Schlettau vor 100 Jahren" mit ausgewählten Sachen aus seiner Artikelserie, ergänzt durch Schlettauer Erinnerungen an den 2. Weltkrieg. Der zweite Band mit einer Chronologie der Jahre 1900 - 1920 erschien in diesem Jahr und der nächste ist für 2013 geplant. Die Nachfrage nach den Büchern ist beständig, und Historienfans können sich freuen. Denn brandneu ist die 7. Auflage zur Geschichte des Schlosses erschienen. Wenn sich Dieter Theml an die Anfänge seiner Leidenschaft erinnert, dann kommt er ins Schmunzeln: "Vor fünf Jahren feierte unser Hauseigentümer das 100-jährige Bestehen unseres Hauses. Ich wollte ihm eine Freude machen und habe in Bauunterlagen gekramt. Im Annaberger Stadtarchiv fiel mir die Obererzgebirgische Zeitung in die Hände und hier stand jede Menge über Schlettau drin. Ich fand es einfach schade, dass dieses Wissen im Archiv vergammelt." Das Interesse an Geschichtlichem steckt Dieter Theml im Blut. Also übernahm er die Arbeit des Chronisten Georg Gehler und engagiert sich seither für Schlettau und dessen Historie. www.dieter-theml.de