Mit dem Fahrrad über Schienen

Museum Freundschaftliche Verbindung zu Václav Zarádka im Böhmerwald

Im Oktober bekam das Sächsische Schmalspurbahn-Museum in Rittersgrün Besuch von einer kleinen Abordnung aus Tschechien. Darunter auch der Ingenieur Václav Zarádka vom privaten Draisinen-Museum aus Cachrov, der zur Eröffnung der Sonderausstellung zum Thema "55 Jahre Einstellung der Eisenbahnverbindung zwischen Ostrov (Schlackenwert) und Jachymov (St. Joachimsthal) erläuterte: "Die Fahrraddraisine stammt aus der Firma Josef Wohanka, die seit 1897 bis in die 1920-er Jahre hinein zu den größten Herstellern dieser Fahrzeuge gehörte. Das Exponat selbst ist ein Modell, das im Jahre 1924 gebaut und von den Bahnmeistern kurbelnd über die Schienenstränge gefahren wurde. Die Tretdraisine gehört zu meinem Museum im Böhmerwald. Das Fahrrad wurde gern von den tschechischen Filmemachern ausgeliehen und spielte unter anderem in dem Kinderfilm ,Die Herren Jungen'- ein Streifen angelehnt an Mark Twains Buch ,Tom Sawyers Abenteuer' als technischer Komparse mit. In unserem Museum widmen wir uns vor allem der Rettung und Pflege von historischen Eisenbahn-Draisinen."

Bis zum 12. Dezember ist die Sonderausstellung nunmehr im Kulturhaus in Joachimsthal zu sehen. Und zwar von Mittwoch bis Sonntag jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr.