• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mit dem "Ferkeltaxi" übers Markersbacher Viadukt

Fotowettbewerb Saisonrückblick der Erzgebirgischen Aussichtsbahn -Schönste Motive gesucht

Mit Blick auf ein erfolgreiches Jahr 2013 ist es auch für die Organisatoren des Projektes "Erzgebirgische Aussichtsbahn" (EAB) Zeit für einen Saisonrückblick: An sechs Fahrtwochenenden zwischen April und Oktober waren die Züge der EAB auf den Gleisen zwischen Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg unterwegs. Neben den traditionell seit Beginn der Fahrten eingesetzten historischen Triebwagen - besser als "Ferkeltaxi" bekannt - erfreuten sich auch die mit dem Museumszug des Vereins Sächsischer Eisenbahnfreunde Schwarzenberg durchgeführten Fahrttage großer Beliebtheit. So wurde als Premiere zum Saisonauftakt im April erstmals eine historische Diesellok vor die komfortablen Reisezugwagen gespannt. Im Oktober bildete das zum zweiten Mal veranstaltete Dampfzug-Wochenende einen überwältigenden Saisonabschluss. Besonders positiv wurden von Besuchern die parallel zu den Fahrten organisierten Veranstaltungen wie das "Crottendorfer Bahnhofsfest" am Museumsbahnhof Walthersdorf im Juni oder das "Kinder- und Bahnhofsfest" am Bahnhof Schlettau im Oktober, die Wanderwochen "echt erzgebirge" im Mai, die Internationale Mineralienbörse in Annaberg-Buchholz im Juli oder das "Schwarzenberger Altstadt- und Edelweißfest" im August erwähnt. Damit wurden bewusst weitere Akzente zur Einbindung des kulturellen und touristischen Angebotes der umliegenden Städte und Gemeinden gesetzt.

Einen Aufruf richten die Organisatoren der EAB an die Gäste im Zug und an die zahlreichen Fotografen, die sich zu jeder Fahrt der Aussichtsbahn entlang der Gleise scharten: Gesucht werden Fotos zum Thema "Mein schönstes EAB-Foto 2013", ganz gleich, ob es sich um einen "Schnappschuss" im Zug oder eine Aufnahme der EAB zwischen Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg handelt. Bis zum 19. Januar können diese per E-Mail an aussichtsbahn@t-online.de unter Angabe von Name und Telefonnummer gesandt werden. Die besten drei Fotos werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt und mit Prämien honoriert.