• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mit der Kamera auf Spurensuche

Leute Petra Blumberg zeigt traumhafte Eindrücke von Neuseeland

Seit Samstag gibt es in der Naturparkgalerie Thermalbad Wiesenbad eine einzigartige Fotoausstellung zu sehen. Ausstellerin ist die freiberufliche Fotografin Petra Blumberg aus Bärenstein und was sie zeigt, hat sie bei ihrer Neuseelandreise nicht nur mit der Kamera, sondern auch mit allen Sinnen aufgenommen. Petra Blumberg ist eigentlich Erzieherin, doch die Leidenschaft fürs Fotografieren fesselt die heute 54-Jährige bereits seit ihrer Jugend. "Ich bin ein ausgepräg optischer Typ, sozusagen ein Augenmensch", gesteht sie und erinnert sich: "Schon früher, im Urlaub mit meinen Eltern habe ich besondere Situationen mit der Kamera festgehalten. Begonnen habe ich mit einer "Pouva Start 25" und es war immer wieder spannend, was nach sechs Wochen beim Abholen der Filme herauskam." Mit der Wende kam die Digitalfotografie, doch der Amateurfotografin genügte die Automatikstellung im Apparat nicht. Sie wollte mehr, suchte sich einen Fotozirkel und ist seit knapp acht Jahren Mitglied bei den Fotofreunden Waldheim. "Meine größte Herausforderung war es Lichtstimmungen so rüberzubringen, dass sich der Betrachter mitten hineinversetzt fühlt. Ich wollte ihm mitteilen, wie schön die Natur und die Welt überhaupt ist. So wurde mein Blick für Details geschult und ich entdeckte die Natur und das Leben ganz neu", so Petra Blumberg, die Reise- und Reportagefotografie mag, aber auch gern ins Detail bis hin zu Makromotiven geht. Ihre Lieblingsmotive sind jedoch Menschen, Natur und Tiere. Sehr viel fotografiert sie vor der eigenen Haustür im Erzgebirge, doch auch sachsenweit und bei ihren Trekkingreisen überall in der Welt. Die Fotoausstellung "Neuseeland" in der Naturparkgalerie zeigt traumhafte, abwechslungsreiche Landschaften, landestypische Motive und sie gibt ungewöhnliche Einblicke in dieses weit entfernte Land. Derzeit plant die Fotografin eine kleine Reisebroschüre und lädt noch bis zum 8. Mai in ihre Ausstellung ein.