Mit eigener Arbeit Gutes für andere tun

Sozial Evangelische Schulgemeinschaft spendete 16.000 Euro an soziale Projekte

Annaberg-B. 

Annaberg-B. "Mit eigener Arbeit Gutes für andere tun", das ist auch das Herzensmotto der Schüler der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge (EGE).

Am 21. Dezember beschloss die EGE traditionell das Jahr mit einem Adventsgottesdienst in der Annaberger St. Annenkirche. Bei diesem Gottesdienst wurden die Spendengelder, welche die Schüler im Juni 2018 im Rahmen des Sozialen Tages erarbeiteten, offiziell an die ausgewählten Spendenprojekte übergeben.

Über 16.000 Euro Spendengelder kamen zusammen

Dazu erklärt Manja Eschrich-Staudt als stellvertretende Schulleiterin: "Insgesamt beteiligten sich 629 Schüler und so sind über 16.000 Euro zusammen gekommen. Nach Auskunft der Organisatoren war die EGE damit wieder die Schule in Sachsen mit den meisten Beteiligten und der höchsten erarbeiteten Spendensumme. Mit 70 Prozent der erarbeiten Summe werden globale Projekte unterstützt, die eine Jury aus verschiedenen sächsischen Schulen ausgewählt hat. Mit den übrigen 30 Prozent können eigenverantwortlich lokale Projekte und Vereine beziehungsweise schulische Ideen unterstützt werden."

In diesem Jahr wurden folgende Projekte ausgewählt, an die im Adventsgottesdienst insgesamt 3.000 Euro an Spenden übergeben werden können: Lukas Stern e.V., Elternverein krebskranker Kinder e.V., Geburtshaus Glühwürmchen in Annaberg-Buchholz, Tierschutzbund sowie der Verein Anna+Sascha. "Des Weiteren wurden die Gelder genutzt, um das Porto der über 100 in der Schule gepackten Weihnachtspäckchen für Bedürftige zu übernehmen sowie zur Unterstützung des schulinternen Projekts 'Schüler helfen Schülern' bei dem im Rahmen von Lernpatenschaften Mitschülern Förderunterricht gegeben wird.

Auch im kommenden Jahr 2019 wollen sich die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge wieder am Aktionstag beteiligen und mit den erarbeiteten Geldern Gutes tun", weiß Manja Eschrich-Staudt.