• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mit einem Podcast für die Region werben

Leute Christopher Gahler aus Oberwiesenthal betreibt das Format "Erzgebürger"

Kurort Oberwiesenthal. 

Kurort Oberwiesenthal. Christopher Gahler ist 24 Jahre jung und ein echter Erzgebirger. Nach seinem Studium der Kommunikationswissenschaft zog es den jungen Mann wieder zurück in seinen Heimatort Oberwiesenthal. Hier zieht er schon lange an den verschiedensten Fäden, engagiert sich für den Skifasching, das Winteropening und machte erst kürzlich den Tag des traditionellen Handwerks in dem Kurort mit neuen und pfiffigen Ideen zu einem Erfolg. Nun geht Christopher sogar noch auf Spurensuche und erfindet mit "Erzgebürger" ein völlig neues Format, um seine Heimat besser und intensiver zu vermarkten.

Er liebt seine Heimat

Denn Radio ist seine Leidenschaft und für ihn steht fest: "In unserer Region gibt es so viele spannende Menschen - denen sollte man eine Bühne geben. Nach diesem Motto bin ich an die Idee des Podcasts herangegangen. Das heißt, ich führe in Form eines Audioangebotes über das Internet, Interviews mit spannenden und interessanten Personen aus dem Erzgebirge. Die Idee kam mir, weil ich meine Heimat liebe und gern Anderen auf eine moderne Art und Weise zeigen will, was es hier für tolle Erzgebürger gibt." Die Zielgruppe des Moderators liegt dabei primär zwischen 30 und 49 Jahren, gefolgt von den 14- bis 29-Jährigen.

Auch hier gibt es spannende Menschen

"Dies entspricht auch den allgemeinen Höreranalysen anderer Podcasts. Wenn man davon ausgeht, dass 15 Prozent aller Leute solche Angebote nutzen, liegen wir im Erzgebirge unabhängig vom Alter bei circa 52.000 potenziellen Hörern. Und warum sich die Geschichten von Leuten aus Hamburg oder Berlin anhören, wenn es hier mindestens genauso interessante Typen gibt. Außerdem bestehen aufgrund jüngster Ereignisse viele Ressentiments gegenüber uns Sachsen. Ich will zeigen, dass es hier coole und smarte Leute gibt und damit Werbung für unsere Region machen", sagt Christopher und interviewte als erstes gleich den "Größten" vom Fichtelberg, Jens Weißflog. Zu hören gibt es den Podcast unter www.erzgebuerger.de.



Prospekte