Mit Fackeln durchs verschneite Carlsfeld

Tourismus Fremdenverkehrsverein Carlsfeld lädt ein

mit-fackeln-durchs-verschneite-carlsfeld
Wanderleiter Hubert Brehme hat auch immer einiges zur Region zu erzählen. Foto: R. Wendland

Carlsfeld. Eine Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft, das hat seinen besonderen Reiz. In Carlsfeld wartet man bis zum Einbruch der Dunkelheit, wenn es darum geht, die beliebten Fackelwanderungen zu starten. Jetzt im Januar und Februar lädt der Fremdenverkehrsverein Carlsfeld Feriengäste aus nah und fern dazu ein. Genauso, wie Einheimische, die gern mitwandern möchten.

Zum Auftakt der Saison, der jetzt gelaufen ist, haben sich über 200 Wanderer zusammengefunden. Martina Zapf, die Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins spricht von einer Rekordbeteiligung: "Wir haben zum Auftakt immer sehr viele Teilnehmer, doch diesmal waren es mit Abstand die meisten, die wir bisher hatten. Es war eine riesen Fackelschlange, die sich gebildet hat."

Fackelwanderung ins Wochenende

Die nächste Fackelwanderung startet bereits am heutigen Freitag (05. Januar). Los geht's 18 Uhr am Bürgerhaus "Grüner Baum" in Carlsfeld. Gewandert wird durch den winterlichen Wald über die Mauerkrone der Carlsfelder Talsperre bis zur Blockhütte.

Die Tour, die über befestigte Wege und Waldwege führt, umfasst eine Strecke von rund 2,5 Kilometern. An der Blockhütte angekommen, erwartet die Wanderer Winterromantik am Lagerfeuer und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wie Martin Zapf verraten hat, wird es im Rahmen der Fackelwanderungen auch die eine oder andere musikalische Überraschung geben.

Anmeldemöglichkeiten:

Interessierte, die bei einer der Fackelwanderungen dabei sein möchten, sollten sich im Vorfeld anmelden. Möglich ist das per Telefon unter: 037752 2000 oder per E-Mail an: info@carlsfeld.com.