• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

"Mit Rat und Tat" ab sofort geschlossen

Sozial Anlauf- und Drehpunkt wird das Bürgerhaus in Drebach

Annaberg-B/Drebach. 

Annaberg-B/Drebach. Seit gut zwei Jahren gibt es im Hochhaus Barbara-Uthmann-Ring 131 in Annaberg-Buchholz einen Anlauf- und Kommunikationsstützpunkt des AWO Kreisverband (KV) Annaberg/ Mittleres Erzgebirge. Unter dem Motto "Mit Rat und Tat" stand hier bisher die Tür für alle offen und Heidrun Friedrich freute sich auf jeden Interessierten. Nun wurde der Standort geschlossen. Dazu erklärt die 69jährige Ehrenamtlerin: "Wir müssen den Anlauf- und Kommunikationsstützpunkt im Hochhaus aus personellen Gründen schließen. Die Nachfrage ist da und die Klienten kamen nicht nur aus Annaberg-Buchholz, sondern auch aus der ganzen Region. Eigens für den Standort haben wir ein Netzwerk mit vielen Partnern aufgebaut. Wir sind eng verbunden mit dem Landratsamt, der Arbeitsagentur in punkto Schuldnerberatung, dem Krankenhaus, den Krankenkassen, Rentenversicherung aber auch Pflegediensten und anderen. Die Beratungen funktionierten gut. Und das wollen wir nicht abbrechen lassen."

Das heißt: Anlauf- und Drehpunkt wird nun das AWO Bürgerhaus in Drebach, Am Zechen-grund 4. Die Termine müssen telefonisch vereinbart werden. Kontakt: Telefon 037341 48068 mit Anrufbeantworter oder E-Mail: buergerhaus@awo-annaberg.de. Auch hier kann man sich nach Terminvereinbarung beraten lassen. Das Angebot ist vielfältig und reicht vom Ausfüllen von Anträgen über Widersprüche erstellen bis hin zur Vermittlung an Beratungsstellen und zuständige Ämter. Etwas ist Saskia Kuban von der AWO besonders wichtig: "Wir bedanken uns bei allen Partnern und Unterstützern und hoffen, dass die Zusammenarbeit so gut weitergeht wie bisher."