Mit Tieren respektvoll umgehen

Aktuell Tierschutz genießt an der Ev. Oberschule hohen Stellenwert

Großrückerswalde. 

Großrückerswalde. Tierschutz. Dieses Thema wird an der Evangelischen Oberschule in Großrückerswalde großgeschrieben. "Seit geraumer Zeit arbeiten wir eng mit dem Verein "Aktion Tier" zusammen und pflegen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch freundschaftliche Kontakte", so Biologie-Lehrerin Katrin Lange. Besagter Verein hatte elf Schülerinnen und Schülern sowie zwei Lehrerinnen der Ev. Oberschule in den Osterferien 2018 einen Aufenthalt in einer Tierschutzstation auf der kanarischen Insel Teneriffa ermöglicht. "Es war alles sehr eindrucksvoll. Wir haben dort eine Art Praktika im Umgang mit den Tieren absolviert, wofür wir auch ein Zertifikat bekamen. Das wiederum können wir bei Bewerbungen mit einreichen", erzählte Sophia Burger. Die Zehntklässlerin möchte nach der Schule einen Beruf in dieser Richtung ergreifen. "Ich habe Tiere sehr gern, möchte, dass es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen", erklärte sie weiter.

Tierschutzzimmer und eine Tierschutz-AG

Anfang April wird in der Ev. Oberschule ein Tierschutzzimmer eröffnet, um das Thema noch weiter zu vertiefen. Lehrerin Katrin Lange trägt sich zudem mit dem Gedanken, im nächsten Schuljahr eine AG Tierschutz mit auf den Plan zu rufen. "Sie könnte neben unseren Schülerinnen und Schülern auch den Mädchen und Jungen der Grundschule sowie den Steppkes der Kindertagesstätte zur Verfügung stehen. Ziel soll es sein, den Kindern z.B. artgerechte Tierhaltung und den richtigen Umgang mit Tieren zu vermitteln", so Frau Lange. Zum Tag der offenen Tür vor wenigen Tagen konnten sich die Gäste vom Tierschutzprojekt überzeugen. Die Fünftklässler hatten im Vorfeld Futterhäuschen gebastelt. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Verein "Aktion Tier" zugute.