• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Mit Wandern die Heimat erkunden

Vereine im BLICK EZV Schwarzenberg wählt neuen Vorstand - Heimatfreunde ausgezeichnet

Die Mitglieder des Erzgebirgszweigverein Schwarzenberg ziehen zu ihrer Jahreshauptversammlung am 24. Januar um 18 Uhr im Seniorenklub Schlossblick, Krummer Weg, Bilanz. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorstandswahlen mit vielen neuen Kandidaten, die Verabschiedung der verdienstvollen ehemaligen Vorstandsmitglieder sowie der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Wolfgang Dehnel über ein ereignisreiches Jahr 2013. "Unser Verein hat gegenwärtig 103 Mitglieder. Im Berichtsjahr wurden beispielsweise 37 Wanderungen von insgesamt 724 Teilnehmern und rund 410 gewanderte Kilometer sowie je zwölf Hutzen- beziehungsweise Wanderabende von insgesamt 649 Teilnehmern angenommen. Dabei wurden viele Stunden an ehrenamtlicher Arbeit für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen, der Wanderwegewartung und in der Bergbaugruppe investiert. Höhepunkte waren die Wanderwoche in Bischofsgrün, die 25. Sport- und Familienwanderung `Schlägel und Eisen`, das 135. Gründungsjubiläum und die Teilnahme am Tag der Sachsen in Schwarzenberg", resümierte der Vorsitzende und erläutert die wichtigsten Aufgaben für 2014: "Neben den monatlichen Wanderungen, Hutzen- und Wanderabenden wird dieses Jahr die Teilnahme am Deutschen Wandertag im Harz vom 13.-17. August einen Höhepunkt darstellen. Bisher haben sich 30 Teilnehmer gemeldet. Damit werden wir wahrscheinlich die größte Gruppe des Erzgebirgsvereins stellen. Aber auch die Ausfahrt zur Burg Gandstein und die Geocachingwanderung im Mai sowie die 26. Familien- und Sportwanderung zählen dazu."

Außerdem werden die Heimatfreunde Annelies und Gunter Borack mit dem goldenen beziehungsweise silbernen Ehrenzeichen des Erzgebirgsvereins ausgezeichnet. Annelies mit ihren 82 und Gunter mit seinen 88 Jahren gehören immer noch zu den aktiven Mitgliedern, die als Berater in Sachen Heimatgeschichte stets Ansprechpartner sind. al