Mobiler Prüfdienst gibt wichtige Tipps

Lichttest Experten derzeit viel unterwegs

mobiler-pruefdienst-gibt-wichtige-tipps
Mit seiner Technik nahm Jens Martin vom Mobilen Prüfdienst auch in Zschopau zahlreiche Autos näher unter die Lupe. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. An einem Auto ist mitunter nicht alles so, wie es laut Vorschrift sein müsste. Dies ist die Erkenntnis von Leuten, die in diesen Tagen bei Jens Martin vorbeischauen. Der Technik-Experte ist fast täglich im Auftrag des ADAC Sachsen mit dem Mobilen Technischen Prüfdienst unterwegs.

Werden während der wärmeren Jahreszeit hauptsächlich Bremsen und Stoßdämpfer überprüft, so geht es von Oktober bis Ende Dezember um den Lichttest. "Wir überprüfen aber nicht nur die Lampen und die Scheinwerfereinstellungen, sondern checken auch den Batterieladezustand und den Kühlerfrostschutz", erklärt Martin, dem viele Autofahrer dankbar sind.

Erst kürzlich machte das markante gelbe Mobil in Olbernhau, Zschopau und Flöha Station. Und auch dort verblüffte der Experte einige Fahrer mit interessanten Informationen. "Viele machen schon beim Einsteigen den ersten Fehler, indem sie ihre Sorgfaltspflicht vernachlässigen", erklärt er.

Schließlich müsse vor jeder Fahrt kontrolliert werden, ob das Licht inklusive Blinker auch tatsächlich leuchtet. Doch selbst wenn dies funktioniert, muss Martin oft weitere Hinweise geben. Schließlich sei die unkorrekte Einstellung der Scheinwerfer ein typisches Problem. Generell hat finde er im Winter mehr Mängel als im Sommer. Doch Martin ist froh, den Leuten helfen zu können, "denn viele freuen sich darüber".