• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

MSC-MZ Zschopau e.V. im ADAC fordert Klarheit von der Politik

offener brief Die Vereine im Erzgebirge stehen mit dem Rücken zur Wand

Veranstaltungen auf ehrenamtlicher Basis zu organisieren, um wegen nahezu täglich veränderter Bestimmungen kurzfristig dann die Reißleine zu ziehen, macht keinen Sinn. Um Planungssicherheit statt der herrschenden Ungewissheit zu erlangen, wendet sich Tom Klädtke, 2. Vorsitzender MSC MZ Zschopau im ADAC, in einem Brandbrief an den Landrat des Erzgebirgskreises, Herrn Frank Vogel.

Offener Brief an den Landrat des Erzgebirgskreises Herrn Vogel

Sehr geehrter Herr Landrat,

im letzten Jahr stand der Vorstand des MSC-MZ Zschopau e.V. im ADAC Mitte April vor der Entscheidung, die schon vorbereitete Jubiläumsveranstaltung "20. Zuverlässigkeits-Geländefahrt Rund um die MZ-Stadt Zschopau" pandemiebedingt abzusagen. Leider stehen wir heute nach über einem Jahr Pandemie wieder vor dieser Entscheidung. Als Vorstand eines gemeinnützigen Vereines sind wir verpflichtet, mit den Mitteln des Vereines verantwortungsvoll und sparsam umzugehen. Außerdem werden alle Arbeiten für die Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung ehrenamtlich in der Freizeit der Mitglieder und uns verbundener Bürger geleistet.

Leider ist vom Bund, dem Land und dem Landkreis keine klare Linie zu erkennen, die uns folgende Fragen beantwortet:

*Wird es für die Durchführung dieser Veranstaltung am 25. und 26. Juni 2021 eine Genehmigung der Behörden geben?

*Wenn ja, welche Auflagen wird es für das Fahrerlager und Zuschauerbereiche an der Strecke und den Sonderprüfungen geben?

*Dürfen die Beherbergungsbetriebe der Region Teilnehmern, deren Betreuern und Zuschauern Unterkunft gewähren? Dürfen Teilnehmer und deren Betreuer im Fahrerlager in Caravan und Wohnmobilen übernachten? Wenn ja, welche Auflagen wird es geben?

*Dürfen Teilnehmer, deren Betreuer und Zuschauer aus dem Ausland und anderen Bundesländern nach Zschopau kommen? Wenn ja, welche Auflagen wird es geben?

* Da wir mit den uns ehrenamtlich zur Verfügung stehenden Helfern und finanziellen Mitteln eventuell notwendige Personendaten-Registrierungen, Impfpass-Kontrollen und die Durchführung von Schnelltests nicht realisieren können, stellt sich die Frage, übernimmt das die öffentliche Hand?

Um Schaden vom Verein abzuwenden und damit das Weiterbestehen eines der letzten mit der Tradition des Motorradbaues und Motorsportes in Zschopau verbundenen Vereines zu sichern, müssen wir bis 30.04.2021 eine Entscheidung zur Durchführung treffen, damit uns im Fall der Durchführung noch genügend Zeit bleibt, die Veranstaltung so zu organisieren, dass sie in gewohnter Qualität durchgeführt werden kann.

Mit sportlichen Grüßen

Tom Klädtke

Vorsitzender

MSC MZ Zschopau e.V. im ADAC



Prospekte