Museum verlängert Schau

Varusschlacht Interesse ist groß

Aue. Die aktuelle Sonderausstellung im Auer Stadtmuseum, die sich dem Thema "Varusschlacht" - im Volksmund häufig als "Schlacht im Teutoburger Wald" bezeichnet - widmet, ist aufgrund der Nachfrage länger zu sehen, als geplant. Dargestellt wird die große militärische Auseinandersetzung zwischen den römischen Legionen des Publius Quinctilius Varus und einer unter Führung des Cheruskers Arminius stehenden germanischen Stammeskoalition. Besucher haben noch bis 4. November Gelegenheit, sich umzuschauen. Geöffnet hat das Museum dienstags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 bis 16.30 Uhr und sonntags 12 bis 16.30 Uhr.