Museum zeigt "Sachsens schönstes Osternest"

Schau Im "Knochenstampfe" ab 7. März zu sehen

museum-zeigt-sachsens-schoenstes-osternest
Foto: Armin Leischel

Dorfchemnitz. Im Heimatmuseum "Knochenstampfe" in Dorfchemnitz ist 2018 das Jahr der Romanows. Denn das Motto der traditionellen Oster-Schau lautet "Sachsens schönstes Osternest".

Unschätzbar wertvolle Unikate

Zu sehen sind vom 7. März bis 21. April "Zarenträume - Teil 1: Kaiserliche Ostereier - Repliken nach Carl Fabergé". In Anlehnung an die von Hofjuwelier Carl Fabergé für die russische Zarenfamilie kunstvoll gefertigten Schmuck-Eier sind im Lauf der Zeit Repliken entstanden, die einen Eindruck von den unschätzbar wertvollen Unikaten geben. Etwa 600 dieser Eier-Repliken - welche aus der Sammlung der Sammlerfamilie Edith und Waldemar Breitkreutz aus Thüringen stammen - werden zu sehen sein.

Vom 9. bis 11. März gibt es dazu eine Schauvorführung von Strohintarsien-Techniken und Verkauf von Eiern im Fabergé-Stil geben, lädt Museumsleiter Jürgen Zabel (Foto) ein. In diesem Jahr jährt sich der Tod des letzten russischen Zaren und seiner Familie zum 100. Mal.