Museum zeigt winterliche Landschaften

Kunst Sonderschau begleitet die Besucher durch das gesamte Haus

museum-zeigt-winterliche-landschaften
Claus Kempe, Wolfgang Opitz und Tony Göhler (v. l.) beim Aufbau der Winterbilderausstellung im Museum der Stadt Olbernhau. Foto: J. Görner

Olbernhau. Eine neue Sonderausstellung im Museum der Stadt OIbernhau verbreitet winterliches Flair. Genau 22 Leihgeber haben die Gemälde und Grafiken zur Verfügung gestellt, die nun im gesamten Haus hängen und die Besucher bei ihren Erkundungen begleiten. Einige Arbeiten stammen auch aus dem Fundus des Museums. Sowohl die Motive als auch die Techniken der Bilder und Grafiken sind sehr vielfältig.

Sowohl professionelle Maler als auch Laien haben die Werke der Schau geschaffen. Die Idee zu diesem Thema kam dem Leiter des Museums Frank Lehmann beim Malen mit seinem Enkel. "Wir beide hätten nicht gedacht, dass sich die Motivwahl so schwierig gestaltet", räumte der Museumsleiter ein.

Ein Aufruf in den lokalen Medien sollte die Künstler der Region dazu bewegen, sich an der Ausstellung mit Winterbildern zu beteiligen. Von der Resonanz war Frank Lehmann überwältigt, wie er selbst betonte. "Uns wurde rasch klar, dass wir gar nicht alle ausstellen können und einige auswählen müssen", so der Olbernhauer. Die Ausstellung ist bis zum 25. März im gesamten Haus zu sehen. Geöffnet hat das Museum dienstags bis samstags von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr, sowie sonntags und an Feiertagen von 12 bis 16.30 Uhr.